English


Longus / P. Bonnard, Les Pastorales ou Daphnis et Chloé. Paris 1902. - Ex. 95/200 (250). Mit zusätzl. beigebund. OrZeichnung von Bonnard. Longus / P. Bonnard, Les Pastorales ou Daphnis et Chloé. Paris 1902. - Ex. 95/200 (250). Mit zusätzl. beigebund. OrZeichnung von Bonnard. Longus / P. Bonnard, Les Pastorales ou Daphnis et Chloé. Paris 1902. - Ex. 95/200 (250). Mit zusätzl. beigebund. OrZeichnung von Bonnard.
Los 557
Kategorie Ill. Bücher, Mappenwerke, Kunstliteratur bis 1945
Autor Longus
BONNARD, PIERRE
LONGUS:
Les Pastorales ou Daphnis et Chloé. Trad. de Messire J. Amyot. Revue, corrigée, complétée de nouveau, refaite en grande partie par Paul-Louis Courier. Paris: Ambroise Vollard 1902.
29,3 x 24 cm. 1 w. Bl., X, 294 SS., 2 Bll., 1 w. Bl. Mit lithogr. Titelvignette und 155 OrLithographien von Pierre Bonnard, davon 150 im Text und 5 als Vignetten außerhalb des Textes.
Petrolfarbenes Maroquin auf 5 Bünden, sign. A. Weber, mit verg. Rt., Dublüre aus elfenbeinfarbenem Leder, gegenüber grünes Seidenmoiré; Marmorpapiervorsätze in verschiedenen Petrol- und Grautönen; dreiseitiger Goldschnitt; eingebunden der OrUmschlag. In HMaroquin-Chemise mit verg. Rt. und Schuber mit Marmorpapierbezug.
Eingebunden eine OrBleistiftzeichnung von Bonnard auf Karton, 14 x 13 auf 16 x 15 cm, als Entwurfsskizze zur Illustration auf S. 23.

(Rückdeckel mit einigen ausgebesserten Kratzspuren; Schuberkanten mit kl. Verletzungen. Wenige Blätter mit schwachen bis stärkeren Braunflecken.)

Nr. 95 von 200 Ex. auf Hollande à la forme von Van Gelder, mit dem Wasserzeichen "DAPHNIS ET CHLOE" (insges. 250 Ex.). - Skira 22. Rauch 22. Roger-Marx, Bonnard lithographe, 95. The Artist and the Book 28. Bouvet 75. Hogben/Watson 18. Monod 7262. Jentsch, Vollard, 4. - Die beigefügte Skizze, die besonders in der Figur des Daphnis einige Korrekturen enthält, mit einem Rahmen versehen ist und in den Maßen noch nicht mit der einheitlichen Größe der Crayonzeichnungen übereinstimmt, ist offenbar ein früher Entwurf zur Lithographie auf Seite 23. Sie illustriert die Szene, in welcher Daphnis dem Hirten, der ihn nach einem Sturz mittels des Haarbandes der Chloe aus einer Wolfsgrube gezogen hatte, als Dank eine Ziege als Geschenk übergibt. - Ein Fotozertifikat von Marcel Lecomte, Paris, 2. Mai 1965, liegt bei.
Eines der bedeutendsten Illustrationswerke Bonnards. Wie mit seinen früheren Lithographien zu Verlaines 'Parallèlement' hatte der Künstler mit seinen zarten Zeichnungen offenbar nicht den Zeitgeschmack des Publikums getroffen; nach zwanzig Jahren hatte Vollard noch nicht alle Exemplare absetzen können. Die Daphnis-und-Chloé-Illustrationen Bonnards gehören heute sicher zu den bezaubernsten Darstellungen dieses Stoffes. - Schönes, meisterhaft gebundenes Exemplar mit einer interessanten Entwurfsskizze Bonnards.
Schätzpreis € 7.000