English


M. Elucidarius. Von allerhand Geschöpffen Gottes... Frankfurt a. M., um 1563
Los 33
Kategorie Alte Drucke bis 1600
M. Elucidarius/ Von allerhand Geschöpffen Gottes/ den Engeln/ den Himmeln/ Gestirns/ Planeten/ vnd wie alle Creaturen geschaffen seyn auff Erden. Auch wie die Erd in drey theil getheilt/ vnd deren Länder/ sampt der Völcker darinn Eigenschafften vnd wunderbarlichen Thieren/ auß Plinio Secundo/ Solino/ vnd andern Weltbeschreibern/ ein kurze lustige anzeigung. Frankfurt a. M.: Weigand Han Erben [um 1563].
18,5 x 13,7 cm. Titel in Rot u. Schwarz mit Holzschnitt (Windrose). 44 Bll. Mod. marmor. Pp. mit hs. Rs.

(Schwach gebräunt, mäßig alters- und fingerfleckig, stellenw. kl. Tintenspuren. Das letzte Blatt alt auf leeres Bl. aufgezogen, auf dessen Rückseite ein kurzes Rezept 'Vor morbo galliko' von Hand des 16. Jhs.)

VD16 L 3092. K. Schorbach, Studien über das deutsche Volksbuch Lucidarius, S. 87, Nr. 33. Heitz/Ritter, Dt. Volksbücher, Nr. 341. - Der sogen. deutsche Lucidarius ist in seiner ersten Gestalt ein um 1190 entstandenes mhd. Prosagedicht, welches das zeitgenössische theologische und naturwissenschaftliche Wissen (Geographie, Astronomie, Meteorologie) darstellte. Es erfuhr im Laufe der Zeit umfassende Veränderungen, besonders durch seine enorme Verbreitung seit dem ersten Druck von 1479 mit allein 28 Inkunabelausgaben und wurde zu einem echten Volksbuch. Die geographischen Kapitel umfassen in dieser frühen Ausgabe nur die Erdteile Asien, Europa und Afrika.
Schätzpreis € 1.800