English


J. Pitton de Tournefort, Beschreibung einer Reise in die Levante. 3 Bde. Nürnberg 1776- (77). J. Pitton de Tournefort, Beschreibung einer Reise in die Levante. 3 Bde. Nürnberg 1776- (77). J. Pitton de Tournefort, Beschreibung einer Reise in die Levante. 3 Bde. Nürnberg 1776- (77). J. Pitton de Tournefort, Beschreibung einer Reise in die Levante. 3 Bde. Nürnberg 1776- (77). J. Pitton de Tournefort, Beschreibung einer Reise in die Levante. 3 Bde. Nürnberg 1776- (77).
Los 9
Kategorie Geographie Ansichtenwerke
Autor Tournefort, Jos. Pitton de
Tournefort, Jos. Pitton de: Beschreibung einer auf königlichen Befehl unternommenen Reise nach Levante. Aus dem Französischen übersetzt. 3 Bde. Nürnberg: G. N. Raspe 1776(-77). 19,5 x 12 cm. Mit 1 gest. Titelvign. u. 142 (6 gefalt.) Kupfertafeln. 4 Bll., 503 SS. + 1 Bl., 516 SS. + 1 Bl., 641 SS., 1 nn. S. (Druckvermerk). Späteres HPgt. mit Rs.

(Etwas berieben und bestoßen. Vereinzelt feucht- und altersfleckig. Bände 2 und 3 ohne Drucktitel).

Nissen ZBI 4155. Eutin 1402. - Vgl. Graesse VI/2 180. Blackmer 1318. Hunt 445. Lipperheide Kc1. - Erste deutsche Ausgabe der reich illustrierten Beschreibung der Forschungsexkursion des Botanikers Joseph Pitton de Tournefort (1656-1708), die er in den Jahren 1700-1702 unternahm. Sie führte ihn an das östliche Mittelmeer (Kreta, Ägäis, Konstantinopel und andere osmanische Städte) sowie an die östliche Schwarzmeerküste (Armenien, Georgien) und beinhaltet hauptsächlich naturkundliche (meist botanische), ethnographische und topographische Themengebiete. - „Tournefort ... was one of the greatest botanists of his time, discovering many new plant species during his travels in the Levant“ (Blackmer). - „T. zählt zu den frühesten wissenschaftlichen Bereisern Klein-Asiens; als erster neuerer Beobachter hat er große Strecken unbekannten Landes durchwandert ... er ist der erste floristische Erforscher des levantinisch-kleinasiatischen Raums“ (Henze V, 339 ff.). - Die Kupfer teils mit Abb. von Pflanzen (50), Ansichten (31), Kostümen (28), Karten und Plänen (15) sowie Tieren (6) u.a.
Schätzpreis € 2.400
Zuschlag € 2.000